Georg-Schumann-Straße 316

Leipzig | Sanierung eines denkmalgeschützten Gebäudes im Jugendstil

In dem um 1900 erbauten Mehrfamilienhaus im nordwestlichen Stadtteil Möckern mit historischen Treppenaufgängen, originalgetreu restaurierter Fassade und zahlreichen originalen oder dem Original denkmalgerecht nachempfundenen Elementen entstanden neun Wohneinheiten mit zwei bis drei Zimmern und 50 bis 87 m² Wohnfläche. Das Objekt verfügt über eine Gesamtwohnfläche von rund 564 m². Die Wohnungen in den oberen Geschossen wurden mit Balkonen oder einer Dachterrasse ausgestattet.

Die fußläufige Nähe zu Kindergärten, Schulen, Ärzten und Einkaufsmöglichkeiten zeugt von einer sehr guten Infrastruktur.

9

sanierte Wohnungen

564

m² geschaffener Wohnraum

10

Monate Bauzeit